wissen.de
Total votes: 42
LEXIKON

Funktinstheorie

Theorie der harmonischer Zusammenhänge in dominantisch-tonaler Musik; begründet von Hugo Riemann; von den drei Hauptfunktionen Tonika, Dominante, Subdominante werden alle übrigen Akkorde abgeleitet (z. B. Terzverwandtschaft, Mediante; Parallelen usw.). Die Akkorde werden mit definierten Funktionsbez. geschrieben, z. B. T (Tonika), S (Subdominante), D (Dominante), Tp (Tonikaparallele); Zusatztöne werden mit nebengestellten Ziffern notiert, z. B. D7 für Dominantseptakkord. Harmonielehre.
Total votes: 42