wissen.de
Total votes: 74
LEXIKON

Fuchs

Zoologie
1. umgangssprachliche Bezeichnung für den Rotfuchs, den bei uns bekanntesten Vertreter der Füchse. 2. Kleiner Fuchs, Aglais urticae, und Großer Fuchs, Nymphalis polychloros, zwei Fleckenfalter von orangebrauner und gelbbrauner Farbe mit schwarzer Fleckenzeichnung. Der Kleine Fuchs zeichnet sich durch eine deutliche Reihe halbmondförmiger Flecken an den Außenrändern der Flügel aus, die blau gefüllt und schwarz umrandet sind; die Raupen sind braunschwarz mit hellen Längsstreifen. Die Raupen des Großen Fuchses sitzen in lockeren Gespinsten auf Laubbäumen. Wähend der Kleine Fuchs zu den häufigsten Faltern Mitteleuropas gehört, ist der Große Fuchs sehr selten geworden und steht bei uns auf der Roten Liste der gefährdeten Arten. 3. ein Pferd mit rotem Deckhaar und hellerem oder dunklerem, jedoch nie schwarzem Schutzhaar. Nach der Intensität der Rotfärbung unterscheidet man Hell-, Mittel- und Dunkel-Fuchs.
Rotfuchs
Rotfuchs
Das Fell des Rotfuchses kann in unzähligen Farben variieren. So gibt es fuchsrote, gelbrote, gelbe und braune Tiere. Auch der Silberfuchs ist nichts als eine Farbmutation des Rotfuchses.
Total votes: 74