wissen.de
Total votes: 29
LEXIKON

Frischmuth

Barbara, österreichische Schriftstellerin, * 5. 7. 1941 Altaussee; erzählt in ihren Prosawerken besonders von weiblichen Lebensgeschichten im Spannungsfeld zwischen Selbstfindung und Partnerschaft sowie von Liebesbeziehungen, die an den Ansprüchen von Erziehung und Gesellschaft scheitern; Romane u. a.: „Die Klosterschule“ 1968; „Die Mystifikationen der Sophie Silber“ 1976, „Amy oder die Metamorphose“ 1978, „Kai und die Liebe zu den Modellen“ 1979; „Kopftänzer“ 1984; „Einander Kind“ 1990; „Die Schrift des Freundes 1998; „Der Sommer, in dem Anna verschwunden war“ 2004; „Vergiss Ägypten. Ein Reiseroman“ 2008; auch Erzählungen, Hörspiele und Jugendbücher.
Total votes: 29