wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Frankfurter Septemberunruhen

eine radikale Erhebung in Frankfurt a. M. im Sept. 1848, zu der es kam, als die Mehrheit der Liberalen in der Frankfurter Nationalversammlung den als demütigend empfundenen Malmöer Waffenstillstand mit Dänemark billigte. Die demokrat. Linke des Parlaments drohte sich zu spalten, u. ein radikaler Flügel setzte sich an die Spitze einer außerparlamentar. Bewegung. Die konservativen Abgeordneten Fürst F. von Lichnowsky u. H. von Auerswald wurden von einer erregten Menschenmenge ermordet. Als die Gefahr einer außerparlamentar. Volksbewegung beseitigt war, nutzten reaktionäre Politiker u. Militärs, insbes. aus Preußen, die Unsicherheit der provisor. Zentralgewalt u. provozierten blutige Straßenkämpfe. Die Unruhen festigten die Position der alten Ordnungsmächte Preußen u. Österreich u. führten in der dt. Nationalbewegung zu einer tiefen Kluft zwischen Liberalen u. Demokraten.
Total votes: 0