wissen.de
You voted 5. Total votes: 54
LEXIKON

Frankenstein Junior

  • Deutscher Titel:
    Frankenstein
    Junior
  • Original-Titel: YOUNG FRANKENSTEIN
  • Land: USA
  • Jahr: 1974
  • Regie: Mel Brooks
  • Drehbuch: Gene Wilder, Mel Brooks, nach einem Roman von Mary W. Shelley
  • Kamera: Gerald Hirschteld
  • Schauspieler: Gene Wilder, Peter Boyle, Marty Feldman, Madeline Kahn
Die Produzenten der Columbia-Filmgesellschaft ahnen nicht, welchen Hit sie verschenken, als sie Mel Brooks„ Projekt wegen zu hoher Budgetforderungen ablehnen. Die Gesellschaft 20th Century Fox springt ein und kann somit einen der größten Kassenerfolge des Jahres verbuchen. Die gekonnte Inszenierung versteht sich weniger als eine Parodie der frühen Gruselfilm-Klassiker, sondern als eine Hommage an das Genre.
»
Frankenstein
Junior« weist in den wichtigen Szenen Bezüge zu den bekannten Filmen von James Whale (»
Frankenstein
«, 1931, und »
Frankenstein
s Braut«, 1935) auf.
Der Gehirnchirurg Dr. Frederick von
Frankenstein
(Gene Wilder) tritt zunächst widerwillig das Erbe seines Großvaters in Transsilvanien an. Das noch voll funktionsfähige Labor im Keller führt ihn in Versuchung: Bald hat er selbst ein Monster erschaffen, das sich von seinen Vorgängern allerdings durch einen außergewöhnlichen sexuellen Appetit unterscheidet.
You voted 5. Total votes: 54