wissen.de
Total votes: 53
LEXIKON

Fraktionalsmus

Fraktionsbildung
im Kommunismus gegen die „Einheit der Partei“ gerichtete Gruppenbildung; widerspricht dem Prinzip der Verbindlichkeit der Beschlüsse oberer Parteiorgane. Das Verbot jeglichen F. wurde 1921 von Lenin auf dem X. Parteitag der KPdSU durchgesetzt. Äußerer Anlass war die beginnende Auflehnung gegen den leninistischen Zentralismus u. die Forderung von Teilen der Arbeiterschaft nach größerem polit. Einfluss, gipfelnd im Kronstädter Matrosenaufstand 1921. Fortan sollte es keine eigenständigen bolschewist. Gruppen mit abweichendem Programm bzw. selbständiger „Plattform“ mehr geben. In der Geschichte der kommunist. Parteien diente das Verbot des F. oft als Begründung, Kritik auszuschließen.
Total votes: 53