wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Fechter

Peter, deutsches Maueropfer, * 14. 1. 1944,  17. 8. 1962 Berlin; versuchte am 17. 8. 1962 von Ostberlin aus die Berliner Mauer mit seinem Freund Helmut Kulbeik zu überwinden; während Kulbeik die Flucht gelang, wurde Fechter von mehreren Schüssen der DDR-Grenzsoldaten getroffen und lag schwerverletzt im Grenzstreifen am Fuße der Mauer, ohne dass ihm geholfen wurde. Erst nach fast einer Stunde wurde der Verblutende von den Grenzsoldaten der DDR abtransportiert. Der qualvolle Tod des jungen Bauarbeiters führte zu heftigen Protesten. An die besondere Tragik seines Todes und die Unmenschlichkeit des Schießbefehls erinnert der Gedenkort „Peter Fechter“ an der Kreuzberger Zimmerstraße. Zwei ehemalige DDR-Grenzsoldaten, die auf Fechter geschossen hatten, wurden 1997 zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.
Total votes: 0