wissen.de
Total votes: 56
LEXIKON

Fallotsche Tetralogie

[
faˈlo:ʃə; nach dem französischen Arzt E. L. A. Fallot, * 1850,  1911
]
Fallotsche Kardiopathien
Bezeichnung für drei Arten angeborener Herzfehler. Bei der Fallotschen Trilogie sind eine Verengung der Lungenschlagader (Pulmonalstenose), eine Lückenbildung in der Vorhofscheidewand (Vorhofseptumdefekt) und eine Vergrößerung der rechten Herzkammer (Rechtshypertrophie) festzustellen. Die Fallotsche Tetralogie weist Pulmonalstenose, Rechtshypertrophie, einen Defekt der Kammerscheidewand (Ventrikelseptumdefekt) und eine Rechtsverlagerung der Aorta (reitende Aorta) auf. Die Fallotsche Pentalogie hat alle Merkmale der Tetralogie sowie den Vorhofseptumdefekt.
Total votes: 56