wissen.de
Total votes: 24
LEXIKON

Faktrenanalyse

Mathematik
ein mathematisch-statistisches Verfahren, das besonders in der Psychologie und den Sozialwissenschaften zur Beschreibung einer großen Datenmenge durch wenige Dimensionen angewandt wird. Aus den Beziehungen (Korrelationen) zwischen mehreren ermittelten Werten (z. B. Testergebnissen) schließt man dabei auf voneinander möglichst unabhängige Grundmerkmale oder -fähigkeiten (Faktoren), mit denen die ursprünglichen Messwerte angenähert dargestellt werden können. Die wenigen Faktoren reichen dann zur Beschreibung der Daten aus und werden als die zugrundeliegenden Dimensionen interpretiert (z. B. als die verschiedenen Dimensionen der Intelligenz). Allerdings gibt es immer mathematisch gleichwertige, aber inhaltlich verschiedene Lösungsmöglichkeiten, so dass die Faktorenanalyse nicht einfach als objektive Methode der Überprüfung von Hypothesen gelten kann: Wenn ihre Anwendung und Interpretation sinnvoll sein soll, ist sie immer mit inhaltlichen Bewertungen verknüpft.
Total votes: 24