wissen.de
Total votes: 19
LEXIKON

Elktrostahlöfen

Elektrostahlöfen: Lichtbogenofen
Elektrostahlöfen: Lichtbogenofen
Elektrostahlöfen: 1000-t-Lichtbogenofen
Öfen zur Stahlerzeugung (bei billiger Elektrizität); die zum Schmelzen erforderliche Wärme wird in Form von elektrischer Energie zugeführt. Bei dem am häufigsten verwendeten Lichtbogenofen (W. von Siemens, 1880) brennen zwischen zwei oder drei Kohleelektroden und dem Schmelzgut Lichtbogen. Vorteile der Elektroschmelzverfahren: hohe Temperaturen erreichbar (bis 3500 °C), der Schmelzvorgang ist sehr genau ausführbar, es sind keine schädlichen Heizgase vorhanden; für Edelstahlgewinnung besonders geeignet.
Total votes: 19