wissen.de
Total votes: 66
LEXIKON

Eichhörnchen

Sciurus
in zahlreichen Arten verbreitete Gattung vorwiegend baumbewohnender Hörnchen. Der buschige Schwanz dient beim Sprung als Steuer. In Eurasien verbreitet ist das Eichhörnchen (Eichkätzchen, Eichkater), Sciurus vulgaris, mit einer Körperlänge von 2125 cm, hellbraunem, rotbraunem bis schwarzem Fell und weißer Bauchseite. Es frisst Samen, Nüsse, Beeren, Knospen, Vogeleier und Jungvögel. Samen und Nüsse werden als Futtervorräte vergraben. Es baut Kugelnester (Kobel), die es zum Schlafen und zum Überdauern ungünstiger Witterung aufsucht, hält aber keinen Winterschlaf. In Nordamerika, durch Einbürgerung auch auf den Britischen Inseln, lebt das Grauhörnchen, Sciurus carolinensis.
Eichhörnchen
Eichhörnchen
Fährten von jagdbarem Wild
Fährten von jagdbarem Wild
Total votes: 66