wissen.de
Total votes: 21
LEXIKON

Dvořák

Anton(ín), tschechischer Komponist, * 8. 9. 1841 Mühlhausen an der Moldau (heute Nelahozeves) bei Prag,  1. 5. 1904 Prag; war 18921895 Direktor des Nationalkonservatoriums in New York. Sein Schaffen, das zunächst unter dem Einfluss der Wiener Klassik stand, zeigt betont nationaltschechische und volkstümliche Züge. 10 Opern („Rusalka“ 1900), 9 Sinfonien (darunter die Sinfonie „Aus der Neuen Welt“ op. 95, 1893, in der Dvorák sich von Melodien der Indianer und Afroamerikaner anregen ließ), sinfonische Dichtungen („Der Wassermann“ 1896, op. 107), Solokonzerte, Kammermusik,, Klavierwerke (Slawische Tänze 1878 und 1886; auch für Orchester instrumentiert), Lieder und Kirchenmusik (Requiem).
Total votes: 21