wissen.de
You voted 4. Total votes: 25
LEXIKON

Dürckheim

Karlfried Graf, Psychotherapeut und Kulturphilosoph, * 24. 10. 1896 München,  28. 12. 1988 Todtmoos-Rütte; ab 1933 Professor für Psychologie in Kiel; 19371945 Japanaufenthalt, dort Begegnung mit dem Zen-Buddhismus; 1948 zusammen mit Maria Hippius Gründung der existentialpsychologischen Bildungs- und Begegnungsstätte Todtmoos-Rütte mit christlich-mystischen und zen-buddhistischen Elementen („initiatische Therapie“). Werke: „Japan und die Kultur der Stille“ 1949; „Zen und wir“ 1961; „Der Alltag als Übung. Vom Weg zur Verwandlung“ 1961; „Vom doppelten Ursprung des Menschen“ 1973; „Meditieren wozu und wie“ 1976; „Übung des Leibes auf dem inneren Weg“ 1978.
You voted 4. Total votes: 25