wissen.de
Total votes: 63
LEXIKON

Drucker

Computertechnik
das Ausgabegerät, das Ausgabedaten von Computerprogrammen auf Papier bringt. Vom Druckverfahren her unterscheidet man mechanische Drucker wie Kettendrucker oder Trommeldrucker und nichtmechanische Drucker, die nach elektrofotografischen Prinzipien arbeiten. Seit Mitte der 1970er Jahre wird auch der Ink-Jet-Drucker oder Tintenstrahldrucker eingesetzt, bei dem die zu übertragende Information mit einem Tintenstrahl auf das Papier gebracht wird. Ein sehr schnelles Datenausgabegerät ist der Laserdrucker, bei dem die Information mittels eines gesteuerten Laserstrahls auf eine elektrofotografische Schicht übertragen wird. Der Thermo- oder Punktmatrixdrucker, der die Zeichen durch punktuelles Erhitzen auf ein wärmeempfindliches Papier überträgt, wird wegen des teuren Papiers und geringer Haltbarkeit nicht oft verwendet.
Total votes: 63