wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Dobrdscha

rumänisch Dobrogea, bulgarisch Dobrudža, rumänisch-bulgarische Landschaft zwischen unterer Donau und Schwarzem Meer, 23 262 km2, 840 000 Einwohner (Rumänen, Bulgaren, Türken); im Tutuiat 459 m hoch; südlich der Senke Cernavodă-Constanţa eine lößbedeckte, fruchtbare Steppentafel (bis 200 m hoch); Anbau von Weizen, Gerste, Mais, Sonnenblumen, Gemüse, Wein; Seebäder (Mamaia, Eforie, Mangalia u. a.); Seehafen Constanţa. Ab 1396 türkisch, seit 1878 größtenteils rumänisch (der bulgarische Südteil 1913 ebenfalls, 1940 wieder an Bulgarien).
Total votes: 0