wissen.de
Total votes: 33
LEXIKON

Deutsche Christen

Bewegung innerhalb der Deutschen Evangelischen Kirche, die Veränderungen der kirchlichen Organisation und Verkündigung nach den nationalsozialistischen Grundsätzen erstrebte (u. a. Ausscheidung aller „jüdischen Elemente“). Zu unterscheiden ist zwischen der Kirchenbewegung Deutsche Christen (seit 1927 unter Führung von S. Leffler und J. Leutheuser), die die überkonfessionelle Nationalkirche erstrebte, und der Glaubensbewegung Deutsche Christen (seit 1932 unter J. Hossenfelder), die die straff zentralisierte evangelische Reichskirche forderte. Mit Unterstützung der NSDAP eroberten die Deutschen Christen 1933 die Führungsstellen in zahlreichen Landeskirchen, verloren aber 1934 ihren Einfluss in Pfarrerschaft und Gemeinden weitgehend. 1945 aufgelöst.
Total votes: 33