wissen.de
LEXIKON

Delius

[
ˈdi:ljəz
]
Frederick, eigentlich Fritz Albert Theodor D., britischer Komponist, * 29. 1. 1862 Bradford, Yorkshire,  10. 6. 1934 Grez-sur-Loing, Département Seine-et-Marne (Frankreich); mit Edvard Grieg und Percy Grainger befreundet; Vertreter der Spätromantik, dessen Werke von folkloristischen Elementen der skandinavischen Musik und einer chromatischen Harmonik im Stil des Impressionismus gekennzeichnet sind; schrieb sinfonische Dichtungen („Brigg Fair“ 1907), Chorwerke,, Orchester- und Kammermusik sowie Opern („Romeo und Julia auf dem Dorfe“ nach Gottfried Keller 1900/01) und Lieder.
Delius, Frederick
Frederick Delius
  • Erscheinungsjahr: 1907
  • Veröffentlicht: Frankreich
  • Verfasser:
    Delius
    , Frederick
  • Deutscher Titel: Romeo und Julia auf dem Dorfe
  • Original-Titel: A Village Romeo and Juliet
  • Genre: Lyrisches Drama in einem Prolog und vier Akten
Die Oper »Romeo und Julia auf dem Dorfe« des britischen Komponisten Frederick Delius (* 1862,  1934) nach der gleichnamigen Novelle von Gottfried Keller wird am 21. Februar in Berlin in deutscher Sprache uraufgeführt. Das Textbuch schrieb Delius selbst. Eine grundsätzliche Verwandtschaft der Harmonik zu Richard Wagners Schaffen ist erkennbar, ohne dass die Musik epigonal wirkt.
You voted 1. Total votes: 38
You voted 1. Total votes: 38