wissen.de
Total votes: 49
LEXIKON

DAX

DAX®
Durchschnittskurs von 30 wichtigen deutschen Aktien, die rund 75% des gesamten Grundkapitals inländischer börsennotierter Gesellschaften und rund 85% der Börsenumsätze in deutschen Beteiligungswerten repräsentieren; Kursbasis ist 1000, bezogen auf den Jahresultimo 1987; eingetragene Marke der Deutsche Börse AG. Der DAX® wird seit 1997 im elektronischen Handelssystem Xetra® ermittelt und jede Sekunde aktualisiert. Weitere Aktienindizes der Deutschen Börse AG sind: MDAX® (Midcap-Index; umfasst die 50 dem DAX® folgenden Werte aus klassischen Branchen), TecDAX® (die 30 größten Technologiewerte), SDAX® (Smallcap-Index; umfasst die 50 dem MDAX® folgenden Werte). Die Auswahlindizes DAX®, MDAX®, TecDAX® und SDAX® der Deutschen Börse AG basieren ausschließlich auf Unternehmen, die die zusätzlichen Transparenzanforderungen des sog. Prime Standard (Quartalsberichte, internationale Rechnungslegung nach IFRS bzw. IAS oder US-GAAP u. a.) erfüllen. Alle Unternehmen, die im Prime Standard gelistet sind, werden über die Auswahlindizes hinaus im Prime All Share Index abgebildet. Ferner erfasst der CDAX® alle deutschen Werte im Prime Standard und General Standard. Im Segment des General Standard gelten nur die wesentlichen Regelanforderungen des amtlichen und geregelten Marktes (Jahresbericht/Zwischenbericht, Ad-hoc-Mitteilungen nach § 15 Wertpapierhandelsgesetz). Einen gegenüber dem DAX® verbreiterten Blue Chip Index stellt der HDAX® dar. Er enthält die jeweils 30 Werte von DAX® und TecDAX® sowie die 50 Werte des MDAX®.
Total votes: 49