wissen.de
Total votes: 20
LEXIKON

Daumer

Georg Friedrich, deutscher Religionsphilosoph und Schriftsteller, * 5. 3. 1800 Nürnberg,  13. 12. 1875 Würzburg; zunächst Gegner des Christentums, 1859 zum Katholizismus übergetreten; ging den Spuren der „Vernichtungsreligion“ in der Geschichte nach („Feuer- und Molochdienst der Hebräer“ 1842) und suchte (1850) eine neue Religion zu entwerfen; Gegner von L. Feuerbach und D. F. Strauß. Einige seiner Gedichte sind von J. Brahms vertont. Daumer trat literarisch für Kaspar Hauser ein. Werke: „Religion des neuen Weltalters“ 3 Bände 1850; „Das Christentum und seine Urheber“ 1864.
Total votes: 20