wissen.de
You voted 4. Total votes: 35
LEXIKON

Datierung

Geschichtswissenschaft
die Bestimmung des Zeitpunkts bzw. des Datums eines historischen Ereignisses. Schwierigkeiten entstehen bei der Datierung durch das Fehlen von schriftlicher Überlieferung, durch irrige oder sich widersprechende Angaben und besonders durch die von unserem modernen Kalender abweichende Zeitrechnung der Völker des Altertums und z. T. auch des Mittelalters. Die alten Völker rechneten z. B. oft nach Herrscherdynastien, nach kultischen Festen oder nach dem von ihnen angenommenen Zeitpunkt der Erschaffung der Welt; zudem war die Zählung von gleich langen Jahren vielfach unbekannt oder aus Mangel an astronomischen Kenntnissen ungenau. Weitere Komplikationen entstehen dadurch, dass eine Zeitrechnung meist nicht bei ihrem Beginn festgesetzt wurde, sondern erst Jahrhunderte später, und dass die weiter zurückliegenden Ereignisse falsch zurückdatiert wurden. So wurde z. B. auch die christliche Zeitrechnung erst 525 n. Chr. durch den römischen Abt Dionysius Exiguus begründet, der bei seiner Berechnung das „ Jahr der Menschwerdung des Herrn“ einführte, das Geburtsjahr und den Geburtstag Jesu jedoch falsch berechnete: Jesus wurde 3 bis 7 Jahre vor dem von Dionysius berechneten Datum geboren. Altersbestimmung, Chronologie, Kalender, Zeitrechnung.
You voted 4. Total votes: 35