wissen.de
Total votes: 34
LEXIKON

Das Alte und das Neue

  • Deutscher Titel: Das Alte und das Neue
  • Original-Titel: STAROJE I NOWOJE
  • Land: UdSSR
  • Jahr: 1929
  • Regie: Sergej M. Eisenstein
  • Drehbuch: Sergej M. Eisenstein, Grigori Alexandrow
  • Kamera: Eduard Tissé, Wladimir Popow
  • Schauspieler: Marfa Lapkina, Wasja Busenkow, Konstja
    Wassili
    ew
Sergej M. Eisenstein bringt in seinem 19261929 produzierten Film den Prozess der Kollektivierung der sowjetischen Landwirtschaft auf die Leinwand. Erstmals gruppiert er die Handlung um eine individuelle Hauptperson, die Bäuerin Marfa Lapkina, dargestellt von einer tatsächlichen Bäuerin gleichen Namens. Geschildert wird, wie diese einfache Frau, die nur ein winziges Stück Land besitzt, zusammen mit Gleichgesinnten eine Produktionsgemeinschaft gründet. Nach anfänglichen Schwierigkeiten blüht das Unternehmen auf, und immer mehr Bauern schließen sich an, bis man schließlich sogar einen Traktor kaufen kann.
In der Sowjetunion stößt der Film trotz seiner unkritischen Haltung gegenüber der Kollektivierung auf Ablehnung. Kritiker werfen Eisenstein vor, dass sein Film zu intellektualistisch sei und kein wirklichkeitsgetreues Bild des Sowjetalltags auf dem Lande zeichne. Ferner verherrliche er die technischen Errungenschaften, vernachlässige dabei aber den Menschen und den gesellschaftlichen Fortschritt.
Total votes: 34