wissen.de
You voted 4. Total votes: 51
LEXIKON

Computer

[kɔmˈpju:tə; der; englisch, Rechner]
elektronische Datenverarbeitungsanlage
Programmiersprachen (Auswahl)
Programmiersprachen (Auswahl)
AbkürzungName / HerkunftAnwendung
ALGOL 60Algorithmic LanguageImperative Programmiersprache für mathematische und technisch-wissenschaftliche Probleme; neben formaler Syntaxbeschreibung (BNF) wurden Ideen wie Blockkonzept, Rekursion und Parameterübergabe-Mechanismen eingeführt
APTAutomatic Programming for ToolsNumerische Steuerung von Werkzeugmaschinen
ASSEMBLERAssembly LanguageMaschinenspezifische / prozessornahe Programmiersprache; erstellt die kleinsten und am schnellsten ausführbaren Einheiten; Anwendung u. a. in der Treiber-, BIOS- und Systementwicklung
BASICBeginners All-Purpose Symbolic Instruction CodeLeicht erlernbare, interpretierte Programmiersprache; wird im Hobby- und Mikrocomputerbereich häufig eingesetzt; neuere Versionen realisieren aber das Klassenkonzept der objektorientierten Programmierung
Cvon B. W. Kernighan und D. M. Ritchie entwickeltHöhere Programmiersprache, die mit einem geringen Befehlssatz auskommt und teilweise sehr hardwarenah ist; ein Großteil des Betriebssystems UNIX ist in dieser Sprache geschrieben
C++Weiterentwicklung von CHöhere Programmiersprache für objektorientierte Programmierung
C#aus C++ abgeleitet; “C sharp“ ausgesprochen; von Microsoft entwickeltPlattformunabhängige, d. h. leicht portierbare Sprache
COBOLCommon Business Oriented LanguageKaufmännische Anwendungen mit einfacher Befehlsstruktur; führte u. a. Dateiverarbeitung und Dialogmaskenprogrammierung ein
DELPHIvon Inprise/Borland entwickeltGrafische Entwicklungsumgebung; Weiterentwicklung von Pascal
FORTHvon C. H. Moore entwickeltHöhere Programmiersprache, Betriebs- und Entwicklungssysteme
FORTRANFORmula TRANsistorHöhere Programmiersprache speziell für mathematisch-technische Aufgaben; führte arithmetische Ausdrücke und Prozeduren ein
HYPER TALKObjektorientierte Programmiersprache auf Apple-Computern
JAVASun MicrosystemsObjektorientierte, plattformunabhängige Programmiersprache für Internetanwendungen
LISPList Processing LanguageSymbolische Programmiersprache aus den 1950er Jahren, entwickelt, um Künstliche Intelligenz zu erzeugen; Einsatz auch in der Listenverarbeitung; basiert auf dynamischen Listen
LOGOvon Digital Research Dr. Logo verbreitetHöhere Programmiersprache aus den 1960er Jahren; Lernsprache für Jugendliche
PASCALWeiterentwicklung von ALGOL; von N. Wirth entwickeltStrukturierbare, leicht erlernbare Programmiersprache
PERLPractical Extension and Reporting LanguageInterpreter-Skript-Sprache; wird häufig zur Programmierung von CGI-Anwendungen benutzt
PHPHypertext PreprocessorServerseitig interpretierte Skriptsprache, die in HTML eingebettet ist; ermöglicht die Einbindung von Datenbanken und die Erstellung von Web-Seiten dynamischen Inhalts
PL/1Programming Language/1Imperative Programmiersprache, vereinigt Vorzüge von ALGOL und COBOL
PL/MProgramming Language for MikrocomputersPL/1-Version für Mikrocomputer
PL/SQLProcedural Language/Structured Query LanguageEntwicklung von Client-Server-Anwendungen
PROLOGProgramming in LogicEntwicklung Künstlicher Intelligenz; basiert auf dem Prädikatenkalkül und dem logischen Schließen
PYTHONvon G. van Rossum entwickeltSkriptsprache; verbindet Konzepte aus C++, PASCAL und MODULA-3
SIMULAErste objektorientierte Sprache; für die Simulation entwickelt; führte Klassen, Vererbung und dynamische Bindung ein
SMALLTALKNachfolger von SIMULAKonsequent objektorientierte Sprache; Vorbild für C++
VBVisual Basic; von Microsoft entwickeltObjektbasierte Programmiersprache; speziell für Windows entwickelt
Sammelbegriff für elektronische, programmierbare Rechner und Rechenanlagen unterschiedlichster Leistungsfähigkeit und verschiedener Techniken. Durch ihre universelle Verwendbarkeit tragen Computer zum wissenschaftlich-technischen Fortschritt bei und ermöglichen über Entwicklung neuer (besserer) Produkte und Dienstleistungen oder durch Zeitersparnis eine Verbesserung des (Alltags-)Lebens. Computerausfälle (Abstürze) machen die Abhängigkeit heutiger Gesellschaften vom Computer zuweilen schmerzlich bewusst, zeigen aber zugleich, dass Computer kaum mehr wegzudenken sind.
You voted 4. Total votes: 51