wissen.de
Total votes: 40
LEXIKON

Chrom

[
kro:m-; griechisch chroma, „Farbe“
]
Metalle: Verwendung und Vorkommen
Metalle: Verwendung und Vorkommen
MetallVerwendungVorkommen
Aluminiumhohe Dehnfestigkeit und niedrige Dichte ermöglichen Verwendung für Karosseriebau, Sportausrüstungen, Starkstromkabel und LebensmittelverpackungenAustralien, Neu-Guinea, Jamaika, Brasilien, China, Indien, Venezuela, Westafrika, Russland, Kasachstan
BleiLadungsspeicher in Säurebatterien; verwendet in Farben, Maschinenlagern und als BenzinzusatzAustralien, China, USA, Peru, Mexiko, Kanada, Schweden, Südafrika
Chromverwendet bei der Galvanisierung und der Herstellung von rostfreiem StahlSüdafrika, Kasachstan, Türkei, Indien, Simbabwe, Finnland, Brasilien, Albanien, Iran
Eiseneiner der wichtigsten Rohstoffe der Weltwirtschaft; verwendet bei der Produktion von rostfreiem StahlChina, Brasilien, Australien, Russland, Indien, USA, Ukraine, Kanada, Schweden, Venezuela, Mexiko
Golddurch seine Geschmeidigkeit geeignet für Blattgold und Schmuck; auch in elektronischen Schaltkreisen verwendetSüdafrika, USA, Australien, Kanada, China, Russland, Peru, Usbekistan, Brasilen, Chile, Philippinen, Mexiko
Kupferguter Elektrizitätsleiter; wird für Elektrodrähte und Rohrleitungen verwendet; Bronze und Messing sind KupferlegierungenChile, USA, Kanada, Indonesien, Russland, Australien, Peru, China, Mexiko, Kasachstan, Sambia, Südafrika
ManganManganmischungen sind enthalten in Trockenbatterien und Farben; wichtige Legierung für StahlSüdafrika, Russland, Gabun, Brasilien, Indien
Nickelverwendet bei der rostfreien Galvanisierung, in Trockenbatterien, wichtige Legierung für StahlGUS-Staaten, Kanada, Australien, Kuba, Neu Kaleonien
Platinfür Chemikalienbehälter, Operationsbesteck, Schmuck und Elektronik verwendetSüdafrika, Russland, Kanada, Kolumbien
Silberverwendet für Münzen, Zahnersatz, Schmuck, Filmmaterial und FotopapierMexiko, Peru, USA, Australien, Kanada, Chile, Polen, Russland, Kasachstan, Bolivien
TitanTitanoxid ist in Farben, Papier und Werkzeugen enthalten; wird als Legierung für Flugzeuge verwendetUSA, Australien, Kanada, Indien, Kasachstan, Norwegen, Sierra Leone
Wolframals Beimengung zu Stahl zur Erhöhung der Festigkeit; als Heizdrähte in ElektrogerätenChina, USA, Kanada, GUS-Staaten, Australien, Südkorea, Türkei, Bolivien
Zinkin Legierungen (Messing mit Kupfer), Batterien, Farben, Kosmetika, für GalvanisierungAustralien, Kanada, China, Peru, USA, Mexiko, Irland, Polen, Schweden, Spanien
Zinnverwendet als Korrosionsschutzschicht; in Lötmetall, Zahnpasta, Bronze, BedachungenChina, Indonesien, Peru, Brasilien, Bolivien, Australien, Russland, Malaysia
chemisches Zeichen Cr, silberweißes, glänzendes, zähes Metall, 3- und 6-wertig; Atommasse 51,996, Ordnungszahl 24, Dichte 7,2, Schmelzpunkt 2200 °C. Chrom kommt als Chromeisenstein (FeO·Cr2O3) und als Rotbleierz (PbCrO4) vor allem in Kasachstan, in Südafrika, der Türkei, den Philippinen und Albanien vor. Weitgehend reines Chrom wird durch Reduktion des Chrom-III-oxids mit Aluminium erhalten. Während metallisches Chrom unschädlich ist, wirken lösliche Chromverbindungen besonders solche mit 6-wertigem Chrom stark giftig. Chromathaltige Stäube können zudem zu Lungenkrebs führen. In geringen Mengen ist Chrom als Spurenelement für den Organismus nötig und besonders wichtig für den Glucosestoffwechsel.

Verwendung

Da Chrom weder an der Luft noch im Wasser oxidiert, wird es zur Herstellung von rostschützenden Überzügen auf Metallen benutzt (galvanische Verchromung). Außerdem wird Chrom als Katalysator zur Herstellung von Chromstählen und anderen Legierungen verwendet. Chromverbindungen werden u. a. als Oxidationsmittel und Pigmente die meisten Chromverbindungen weisen kräftige Farben auf eingesetzt.

Geschichte

Chrom wurde 1797 in einem Bleierz von N. L. Vauquelin entdeckt.
Total votes: 40