wissen.de
You voted 2. Total votes: 217
LEXIKON

Christentum

Gemeinsame Glaubensinhalte und Riten

Zum gemeinsamen Glaubensinhalt aller christlichen Kirchen und Sekten gehört der ursprünglich jüdische Glauben an die Majestät, Jenseitigkeit und Unnahbarkeit Gottes, die vom Christentum zum Dreieinigkeitsglauben erweitert wurde: Gott ist der allmächtige Schöpfer der Welt, in Jesus Christus wird Gott Mensch und durchdringt als Heiliger Geist die Kirche. Auch die vom Judentum her bekannten Zehn Gebote wurden beibehalten. Das die Christenheit einigende Gebet ist das auf Jesus selbst zurückgeführte Vaterunser sowie das Glaubensbekenntnis. Die Aufnahme in die christliche Gemeinschaft geschieht durch die Taufe. Im Gottesdienst wird Gott u. a. durch Schriftlesung, Predigt, Gebet und Gesang gemeinschaftlich verehrt; Höhepunkt in fast allen christlichen Kirchen ist die als Gedächtnismahl gefeierte Wiederholung des letzten Mahles Jesu Christi mit seinen Jüngern (Abendmahl). Zu den hohen christlichen Feiertagen gehören Weihnachten (Geburt Christi), Karfreitag (Kreuzigung), Ostern (Auferstehung), Himmelfahrt und Pfingsten (Herabkunft des Heiligen Geistes).
  1. Einleitung
  2. Fundamente der christlichen Lehre
  3. Gemeinsame Glaubensinhalte und Riten
  4. Die drei großen Kirchen
  5. Geschichte des Christentums
You voted 2. Total votes: 217