wissen.de
Total votes: 232
LEXIKON

China

Natur und Klima

China.sgm
Offizielle Bezeichnung:
Volksrepublik China
KFZ-Kennzeichen:
RC
Fläche:
9 600 000 km2
Einwohner:
1,34 Milliarden
Hauptstadt:
Peking
Zeitzone:
Mitteleuropäische Zeit +7 Stunden
Amtssprache(n):
Chinesisch [Putonghua]
Staatsform:
Volksrepublik
Nationalfeiertag:
01.10.
Währung:
1 Renminbi ¥uan (RMB.¥) = 10 Jiao = 100 Fen
China: Verwaltungsgliederung
China: Regionen und Verwaltungseinheiten
Region / VerwaltungseinheitFläche (in 1000 km2 )Einwohner (in Mio.)Hauptort
Nordostregion
Heilongjiang46938,2Harbin
Jilin18727,1Changchun
Liaoning14642,2Shenyang
Nordregion
Hebei18868,1Shijiazhuang
Innere Mongolei (Nei Menggu)1 18323,8Hohhot
Peking1714,9
Shanxi15633,4Taiyuan
Tianjin1110,2
Ostregion
Anhui13964,6Hefei
Fujian12135,1Fuzhou
Jiangsu10374,3Nanjing
Jiangxi16942,8Nanchang
Shandong15391,8Jinan
Shanghai617,4
Zhejiang10247,2Hangzhou
Zentral-Südregion
Guangdong17883,0Canton
Guangxi-Zhuang23648,9Nanning
Hainan348,2Haikou
Henan16797,2Zhengzhou
Hubei18660,2Wuhan
Hunan21067,0Changsha
Südwestregion
Chongqing8231,2
Guizhou17639,0Guiyang
Sichuan48587,3Chengdu
Tibet (Xizang)12282,7Lhasa
Yunnan39444,2Kunming
Nordwestregion
Gansu45426,2Lanzhou
Ningxia665,9Yinchuan
Shaanxi20637,1Xi'an
Qinghai7215,4Xining
Xinjiang1 60019,6Ürümqi
Sonderverwaltungszone
Hongkong16,9Victoria
China ist nach Russland, Kanada und den USA das viertgrößte Land der Erde. Vom Hochgebirge im Westen fällt es in drei markanten Stufen zu den Schwemmlandebenen am Pazifik im Osten ab. Ausgedehnte Hochebenen, Beckenlandschaften und Bergländer gliedern China in eine Vielzahl eigenständiger Landschaften. Die Lage an der Grenze verschiedener Kontinentalplatten hat China immer wieder zum Schauplatz schwerster Erdbeben gemacht (1920 und 1932 Gansu, 1927 Nanshan, 1976 Tangshan, 2008 Sichuan).
Eine deutliche Klimascheide bildet der von West nach Ost verlaufende Qin Ling. Nördlich des Scheidegebirges ist das Klima durch einen ausgeprägten Wechsel zwischen heißen Sommern und kalten Wintern bestimmt, während das Klima im Süden gemäßigt subtropisch ist. Dürrekatastrophen sind im trockenen Norden nicht selten, während der schon in den Randtropen liegende äußerste Südosten jährliche Niederschlagsmengen von 2100 mm erhält. Tropische Wirbelstürme, die Taifune, gefährden im Herbst besonders die Küstenbereiche im Süden und Südosten.
  1. Einleitung
  2. Natur und Klima
    1. Hochgebirge und Plateaus im Westen
    2. Trockengürtel im Nordwesten und Norden
    3. Vom Löß zum Karst
    4. Dicht besiedelte Ebenen
    5. Flusslandschaften in Gefahr
    6. Vom Kontinentalklima im Nordwesten zum Monsunklima im Südosten
  3. Bevölkerung
    1. Vielvölkerstaat
  4. Bildung
  5. Staat und Politik
  6. Wirtschaft und Verkehr
    1. Landwirtschaft im Umbruch
    2. Immense Rohstoffvorkommen
    3. Expandierende Industrie
    4. Beliebtes Reiseziel
    5. Verkehrsnetz im Ausbau
  7. Geschichte
    1. China bis zum Einfall der Mongolen
    2. Die Entwicklung bis zum Ende des Kaiserreiches
    3. Republik und Bürgerkrieg
    4. Die Volksrepublik unter der Herrschaft Mao Zedongs
    5. Reformen und wirtschaftlicher Aufstieg
Total votes: 232