wissen.de
LEXIKON

Brautigan

[
ˈbrɔtigən
]
Richard, US-amerikanischer Schriftsteller, * 30. 1. 1935 Tacoma, Wash.,  25. 10. 1984 Bolinas, Calif. (Selbstmord); Vertreter der literarischen Postmoderne der 1960er und 1970er Jahre und der Beat Generation; verfasste collageartige, fragmentarische Romane, in denen er das Leben in Amerika jenseits bürgerlicher Wertvorstellungen ironisch gebrochen, teils auch zivilisationskritisch beschrieb; sein Spätwerk ist besonders vom Zen-Buddhismus beeinflusst; ferner Lyrik und Erzählungen in einer Mischung aus Poesie und Prosa; Werke u. a.: „Ein konföderierter General aus Big Sur“ 1964, deutsch 1979; „Forellenfischen in Amerika“ 1967, deutsch 1971; „In Wassermelonen Zucker“ 1968, deutsch 1970; „Der Tokyo-Montana-Express“ 1980, deutsch 1987.
  • Erscheinungsjahr: 1967
  • Veröffentlicht: USA
  • Verfasser:
    Brautigan
    , Richard
  • Deutscher Titel: Forellenfischen in Amerika
  • Original-Titel: Trout Fishing in America
  • Genre: Roman
Richard Brautigan (* 1935) nimmt in seinem Roman »Forellenfischen in Amerika« das Motiv des Forellenfischens ein in San Francisco lebender Ich-Erzähler berichtet von seiner Suche nach gutem Forellenfang , um es in skizzenhaften Erzählminiaturen auf die verschiedensten Bereiche des Lebens zu übertragen, bis eine Unterscheidung zwischen Realität und Fiktion nicht mehr möglich ist.
Die deutsche Übersetzung erscheint 1971.
Total votes: 82
Total votes: 82