wissen.de
Total votes: 42
LEXIKON

Bonaventra

Pseudonym eines der Schwarzen Romantik zuzurechnenden Romanautors, hinter dem früher F. G. Wetzel, F. W. von Schelling oder C. Brentano vermutet wurde, der aber neueren Forschungen zufolge der Dramatiker F. W. Klingemann war. Der Roman „Nachtwachen. Von Bonaventura“ (1804) besteht aus einer Folge phantastisch-grotesker nächtlicher Episoden mit satirischen Spitzen gegen Klerus und Justiz. Romantik und idealistische Philosophie werden parodiert.
Total votes: 42