wissen.de
Total votes: 86
LEXIKON

Blair

Anthony (Tony) Charles Lynton, britischer Politiker (Labour Party), * 6. 5. 1953 Edinburgh; Jurist; seit 1975 Mitglied der Labour Party; wurde 1983 Abgeordneter im Unterhaus und 1994 Parteiführer. Unter dem Etikett „New Labour“ verfolgte er eine programmatische Neuausrichtung der Partei zu einer Politik der linken Mitte hin. Nach dem höchsten Wahlsieg in der Geschichte der Labour Party wurde Blair 1997 Premierminister. Seine Regierung trug mit einer erfolgreichen Wirtschafts- und Finanzpolitik zum Abbau der Arbeitslosigkeit bei. Nach den Unterhauswahlen 2001 wurde Blair erneut Regierungschef. In der Folge der Terroranschläge vom 11. 9. 2001 unterstützte er die USA politisch und militärisch bei den Interventionen in Afghanistan und Irak. Die Beteiligung am Irak-Krieg stieß auf Kritik in der britischen Öffentlichkeit und führte zu einem gravierenden Ansehensverlust Blairs. Trotzdem war er mit seiner Partei auch bei den Wahlen 2005 erfolgreich. Damit gewann die Labour Party erstmals drei Unterhauswahlen in Folge. 2007 erreichte die Regierung Blair mit der Wiederherstellung der dortigen Selbstverwaltung einen vorläufigen Abschluss im Friedensprozess für Nordirland. Im selben Jahr zog sich Blair vom Parteivorsitz und damit vom Amt des Premierministers zurück. 1999 erhielt er den Karlspreis.
Total votes: 86