wissen.de
Total votes: 126
LEXIKON

Berlin

Kultur

Die bedeutendsten Bildungseinrichtungen Berlins sind die Humboldt-Universität (gegründet 1810), die Freie Universität (gegründet 1948 im Westteil als Reaktion auf die kommunistische Hochschulpolitik), die Technische Universität (gegründet 1879) und die Universität der Künste (gegründet 1975; seit 2001 Universität). Daneben bestehen 8 Fachhochschulen sowie zahlreiche wissenschaftliche Institute. Die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften (gegründet 1992) knüpft an die Tradition der Preußischen Akademie der Wissenschaften (gegründet 1700) an. Im Adlershof im Südosten Berlins ist ein bedeutender naturwissenschaftlicher Forschungs- und Technologiepark entstanden. Die Berliner Akademie der Künste (gegründet 1993) entstand durch Verschmelzung der Kunstakademien in West- und Ostberlin. Außerdem gibt es noch die Deutsche Filmakademie, die Kunsthochschule Berlin-Weißensee, die Hochschule für Musik und die Hochschule für Schauspielkunst.
Die Bestände der preußischen staatlichen Museen, Bibliotheken und Archive wurden durch Auslagerung im 2. Weltkrieg auseinander gerissen. Die alten staatlichen Museen sind im Ostteil auf der Museumsinsel konzentriert (Altes Museum, Neues Museum, Alte Nationalgalerie, Pergamon-Museum, Bode-Museum), die 1999 zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Die im Westen befindlichen Bestände wurden 1957 in der Stiftung Preußischer Kulturbesitz zusammengefasst; bedeutende Museumskomplexe befinden sich am Kemperplatz (Kulturforum), in Dahlem und im Schloss Charlottenburg. Eines der bekanntesten Museen ist das Jüdische Museum (2001 eröffnet) in Kreuzberg. Die Deutsche (ehem. Preußische) Staatsbibliothek im Ostteil und die Staatsbibliothek im Westteil wurden 1992 wieder zusammen geführt und gehören jetzt zur Stiftung Preußischer Kulturbesitz.
Wichtige Theater sind: Deutsche Oper Berlin, Schillertheater (Spielbetrieb 1993 eingestellt), Freie Volksbühne, Schaubühne am Lehniner Platz, Theater am Kurfürstendamm, Komödie, Hebbel-Theater, Renaissance-Theater, Deutsche Staatsoper, Komische Oper, Deutsches Theater, Berliner Ensemble (19491956 von B. Brecht geleitet), Musical-Theater am Potsdamer Platz. Weltruf genießt das Berliner Philharmonische Orchester. Berlin ist Sitz mehrerer Rundfunk- und Fernsehanstalten sowie eine bedeutende Filmstadt mit Studios, Filmmuseum (im Sony Center), Produktionsgesellschaften und über 200 Kinos. International bekannt sind die Berliner Festspiele mit den Internationalen Filmfestspielen (Berlinale), der Musik-Biennale, dem Jazz-Fest u. a., ebenso die Bach-Tage.
  1. Einleitung
  2. Stadtbild
  3. Bevölkerung
  4. Kultur
  5. Kirche und Religion
  6. Wirtschaft und Verkehr
  7. Geschichte
Total votes: 126