wissen.de
Total votes: 44
LEXIKON

Bechterewsche Krankheit

[
nach dem russischen Neurologen und Psychiater W. M. Bechterew
]
Morbus Bechterew; Spondylitis ankylosans
eine entzündlich-rheumatische Erkrankung, von der vorwiegend die Kreuz-Darmbeingelenke und die Wirbelsäule betroffen werden und die oft zur Versteifung führt. Das Vollbild des Morbus Bechterew findet sich deutlich häufiger bei Männern als bei Frauen, leichte Formen kommen oft und bei beiden Geschlechtern nahezu gleich häufig vor. Es findet sich meist eine ausgeprägte familiäre Häufung und Vererbung über Generationen einschließlich typischer Begleiterscheinungen wie Schuppenflechte, chronisch entzündliche Darmerkrankungen (Crohn-Krankheit, Colitis ulcerosa) und wiederkehrende Augenentzündungen (Iridocyclitis). Seit 1980 gibt es die Patientenselbsthilfegruppe „Deutsche Vereinigung Morbus Bechterew e. V.“ in Schweinfurt.
Total votes: 44