wissen.de
Total votes: 43
LEXIKON

Banknote

Reichsmark (1924)
Reichsmark
1000-Mark-Schein der deutschen Reichsbank von 1924
Geld: Banknoten und Münzen
Banknoten und Münzen
Banknoten und Münzen der Bundesrepublik Deutschland und Österreich, die bis zur Ablösung durch den Euro 2002 in Umlauf waren, und Banknoten und Münzen der Schweiz
Geld: Euro
Geldscheine
Die seit dem 1. Januar 2002 gültigen 50- und 100-Euro-Scheine.
ein meist neben dem Hartgeld umlaufendes, auf einen runden Betrag lautendes, mit währungsgesetzlicher Kraft versehenes Zahlungsmittel, das nur von privilegierten Staatsbanken (Banknotenmonopol) in Verkehr gebracht werden darf (Notenbank; in Deutschland Europäische Zentralbank und Deutsche Bundesbank). Die Banknote ist wirtschaftlich ein unverzinsliches Kreditpapier, rechtlich ein Inhaberpapier, das bei Goldwährung an der Notenbank gegen Gold eingetauscht werden kann; in der Bundesrepublik Deutschland besteht keine Einlösungspflicht. Währung.
Total votes: 43