wissen.de
Total votes: 108
LEXIKON

Bandwürmer

Cestodes
Themenwissen Tiere
Themenwissen Tiere
Entwicklung des Fuchsbandwurms
Rinderbandwurm
Rinderbandwurm
Rinderbandwurm
Rinderbandwurm
Schweinebandwurm: Kopf
Schweinebandwurm: Kopf
Der Kopf des Schweinebandwurms ist mit vier Saugnäpfen und einem Hakenkranz zur Befestigung in der Darmwand versehen. Mundöffnung und Darm fehlen, da die Bandwürmer Nährstoffe aus der Umgebung mit der gesamten Körperhaut aufnehmen können.
parasitär lebende Klasse der Plattwürmer. Die Bandwürmer leben im Darm von Wirbeltieren und nehmen Nahrung durch die Haut auf. Das Vorderende (
Bandwurm
Bandwurm
A: Kopf (Skolex), mit dem sich der Bandwurm in der Darmwand verankert. B: Bandwurm mit immer größer werdenden Gliedern (Proglottiden).
Scolex) ist mit Befestigungseinrichtungen (Hakenkranz, Saugnäpfe, Sauggruben) versehen, mit denen sich die Bandwürmer an die Darmwand des Wirts klammern. Der Körper ist in viele Abschnitte gegliedert (
Bandwurmglied
Bandwurmglied
Es entwickeln sich zunächst die männlichen Geschlechtsorgane. Reifere Glieder sind fast vollständig mit einem verzweigten Uterus ausgefüllt, in dem sich die befruchteten Eier befinden.
Proglottiden), die jeder einen zwittrigen Geschlechtsapparat enthalten. Die ältesten Glieder am Ende der bis zu 30 m langen Bandwürmer werden abgestoßen und gelangen mit dem Kot des Wirts nach außen, wo sie die Eier (mehrere Millionen) oder Embryonen freigeben. Die Eier werden von Tieren, die als Zwischenwirte dienen, mit der Nahrung aufgenommen, gelangen über den Darm in bestimmte Organe (Gehirn, Leber), in denen sie sich zu Finnen entwickeln. Sie werden dann vom Hauptwirt mit dem Fleisch des Zwischenwirts aufgenommen. Im Darm des Hauptwirts wird die Finne zum ausgewachsenen Bandwurm, der durch sein Ansaugen Darmverletzungen und -entzündungen und durch den Nahrungsentzug allgemeine Schwäche seines Wirts bewirkt.
Die wichtigsten der etwa 1500 bekannten Arten sind: Fischbandwurm, Diphyllobothrium latum (Hauptwirt: Mensch; Zwischenwirte: 1. der Krebs Cyclops, 2. Fische); Rinderbandwurm, Taenia saginata (Hauptwirt: Mensch; Zwischenwirt: Rind); Schweinebandwurm, Taenia solium (Hauptwirt: Mensch; Zwischenwirt: Schwein); Hundebandwurm, Echinococcus granulosus, auch Blasenwurm genannt (Hauptwirt: Hund; Zwischenwirt: Pflanzenfresser und der Mensch).
Rinderbandwurm
Rinderbandwurm
Jedes »Segment« (Proglottis) dieses Rinderbandwurmes enthält einen vollständigen männlichen und weiblichen Geschlechtsapparat. Der Kopf (Scolex) des Bandwurmes befindet sich in der Mitte der Abbildung.
Total votes: 108