wissen.de
Total votes: 31
LEXIKON

babylnischer Turm

ein Turmbau, der nach Genesis 11 bis zum Himmel reichen sollte, dessen Ausführung Gott aber durch die „Babylonische Sprachverwirrung“ vereitelte. Die Sage geht auf den mehrfach, besonders unter Nebukadnezar II., erneuerten Stufentempel in Babylon zurück, der sich als Hauptheiligtum des Gottes Marduk auf quadratischer Grundfläche mit ca. 90 m Seitenlänge ca. 90 m hoch erhob und von R. Koldewey archäologisch untersucht wurde. Die Errichtung des babylonischen Turms ist in der europäischen Malerei oft dargestellt worden, u. a. von P. Bruegel d. Ä.
Total votes: 31