wissen.de
Total votes: 17
LEXIKON

xel

Sprung beim Eiskunstlauf (benannt nach dem norwegischen Eiskunstläufer Axel Paulsen, der ihn 1881 in Wien erstmals zeigte): nach einem vorwärts auswärts gelaufenen Bogen wird ein Sprung mit 11/2 Drehungen nach rückwärts auswärts auf das andere Bein ausgeführt; beim Doppel-Axel 21/2, beim dreifachen Axel 31/2 Drehungen.
Total votes: 17