wissen.de
Total votes: 23
LEXIKON

Aufruhr

Teilnahme an einer öffentlichen Zusammenrottung, bei der mit vereinten Kräften Widerstand gegen die Staatsgewalt geleistet oder eine Beamtennötigung begangen wird. Heute noch in der Schweiz ein besonderer strafrechtlicher Tatbestand (Art. 285 Nr. 2 StGB), bis 1970 auch in der Bundesrepublik Deutschland und bis 1974 in Österreich unter besondere Strafe gestellt, seitdem nur noch nach allgemeinen Vorschriften (z. B. Widerstand gegen die Staatsgewalt, Landfriedensbruch).
Total votes: 23