wissen.de
You voted 3. Total votes: 49
LEXIKON

Auerhuhn

Tetrao urogallus
Auerhahn
Auerhahn
Auerhenne
Auerhenne
Die Weibchen der Raufußhühner hier eine Auerhenne sind durch die in Mustern angeordneten Brauntöne des Gefieders hervorragend getarnt.
größtes europäisches Raufußhuhn mit 1,5 m Spannweite. Der Hahn (Auerhahn) ist sehr farbenprächtig, mit stahlgrüner Brust. Die Henne, erheblich kleiner als der Hahn, ist unscheinbar gefärbt. Nur in der Balzzeit (zeitiges Frühjahr) leben die Auerhühner gesellig, sonst einzeln in stillen Gebirgswäldern Mitteleuropas und Nordeurasiens. Sie ernähren sich von Kiefern- und Fichtennadeln, Knospen, Beeren und Kleintieren. Während der Balzzeit versucht der Hahn unter klappernden und wetzenden Tönen, mehrere Weibchen zu sich zu locken. Das Auerhuhn ist bei uns vom Aussterben bedroht. Bastard zwischen Auerhuhn und Birkhuhn: Rackelhuhn.
You voted 3. Total votes: 49