wissen.de
Total votes: 37
LEXIKON

Arbeitszeitflexibilisierung

verschiedene Modelle zur Abkehr von starren Arbeitszeiten, im Wesentlichen in den Formen Gleitzeit, Teilzeitarbeit und Schichtarbeit. Arbeitszeitflexibilisierung dient in Form der Schichtarbeit der besseren Auslastung des Produktionsfaktors Kapital und damit der Senkung der Kapitalkosten. Als Teilzeitarbeit ermöglicht sie auch den Erwerbsfähigen, die nicht ganztägig zur Verfügung stehen, eine Teilnahme am Erwerbsleben. Arbeitszeitflexibilisierung als Gleitzeit entbindet von einem starren Zeitzwang. Sie ermöglicht die Entkoppelung von persönlichen und betrieblichen Arbeitszeiten und die Differenzierung der Wochenarbeitszeiten, z. B. durch längere Arbeitszeiten für besonders Qualifizierte, variable Verteilung der Arbeitszeiten nach Arbeitstagen oder -wochen. Überstunden und Kurzarbeit sind im weiteren Sinne auch Formen der Arbeitszeitflexibilisierung.
Total votes: 37