wissen.de
Total votes: 81
LEXIKON

Apne-Tauchen

Freitauchen
Tieftauchen ohne Sauerstoffzufuhr; mit nur einem Atemzug versucht der Taucher so tief wie möglich und zurück an die Wasseroberfläche zu gelangen; der Tauchvorgang erfolgt mit Hilfe von Gewichten, die entweder wieder mit an die Oberfläche gebracht werden müssen (konstante Gewichte) oder in der Tiefe zurückgelassen werden (variable Gewichte). Erste gesicherte Tauchtiefen datieren aus dem Jahr 1911, erreicht wurden damals ca. 77 m; heute liegen die Rekorde bei rund 110 m (konstant) bzw. 140 m (variabel).
Total votes: 81