wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Altersarmut

Bezeichnung für die Lebenssituation von nicht erwerbstätigen älteren Menschen, deren Versorgungsniveau unterhalb des Durchschnittseinkommens liegt (EU 60%, WHO 50% des Medianeinkommens des Heimatlandes) und die ihren Bedarf aus den Leistungen der gesetzlichen und privaten Versorgungssysteme nicht decken können. Als Ursachen für Altersarmut gelten unterbrochene Erwerbsbiografien, Arbeitslosigkeit, Arbeit im Niedriglohnsektor und ein sinkendes Rentenniveau in Folge der demographischen Entwicklung. Von Altersarmut betroffene Menschen haben in Deutschland Anspruch auf Grundsicherung.
Total votes: 0