wissen.de
You voted 2. Total votes: 40
LEXIKON

altern

Biologie und Medizin
irreversible Veränderungsprozesse der Lebensfunktionen eines Organismus, normalerweise entsprechend der abgelaufenen Lebenszeit. Es herrschen zwei grundlegend verschiedene Ansichten über die komplexen Vorgänge des Alterns vor: Unter dem Begriff Biomorphose wird Altern als ein lebenslanger Prozess betrachtet, der sich bereits bei der Keimzelle beginnend bis zum Tod erstreckt, während mit dem Begriff Seneszenz die Abbauvorgänge des Alterns zeitlich als auf die letzte Lebensphase begrenzt angesehen werden. Den Wissenschaftszweig, der sich mit den Vorgängen des Alterns beim Menschen befasst, nennt man Alternsforschung oder Gerontologie, während Geriatrie die Altersheilkunde ist.
You voted 2. Total votes: 40