wissen.de
Total votes: 207
LEXIKON

Alpen

das größte und höchste Gebirge Europas, an dem Österreich, Deutschland, Frankreich, die Schweiz, Italien, Liechtenstein und Slowenien Anteil haben; Klima- und Wasserscheide zwischen Mittel- und Südeuropa. Die Alpen schließen nördlich vom Golf von Genua an den Apennin an, ziehen in weitem Bogen nach Westen, verzweigen sich beim Lac du Bourget in den Französischen und Schweizer Jura und enden fächerförmig im Osten vor dem westpannonischen Berg- und Hügelland an der Donau bei Wien. Im Nordosten finden sie ihre Fortsetzung in den Karpaten, im Südosten über den Karst in den Dinarischen Gebirgen. Im Norden fallen sie allmählich zum Alpenvorland ab, im Süden ist der Abfall zur Poebene steil. Die Gesamtlänge der Alpen von Genua bis Wien beträgt etwa 1200 km, die Breite 150200 km, im Osten bis 300 km. Die Gipfelhöhen in den bedeutendsten Gebirgsstöcken liegen meist zwischen 3000 und 4300 m; höchster Gipfel ist der Mont Blanc (4807 m).
Total votes: 207