wissen.de
Total votes: 40
LEXIKON

All-over-Painting

[ɔ:lɔvəˈpɛintiŋ]
in der modernen Malerei eine flächendeckende Maltechnik, die in relativ gleichmäßiger Form- und Farbdichte ohne exponiertes Hauptmotiv den gesamten Bildträger bedeckt; dessen Begrenzung wird bei der Bildgestaltung nicht einbezogen, so dass das Bildformat als Ausschnitt aus einem größeren, häufig unendlich fortsetzbar erscheinenden Gestaltungszusammenhang erscheint. Verbreitung fand das All-over-Painting besonders im Actionpainting und im Color-field-painting.
Total votes: 40