wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

ldegrever

eigentlich Trippenmeker, Heinrich, deutscher Kupferstecher u. Maler, * um 1502 Paderborn,  zwischen 1555 und 1561 Soest; zählt zu den sogenannten Kleinmeistern der deutschen Renaissance. Sein malerisches Hauptwerk sind die Tafeln des Aldegrever-Altars in der Wiesenkirche in Soest, wo er seit 1525 tätig war. Sie zeichnen sich durch leuchtende Farbgebung aus. Manieristische Eigentümlichkeiten zeigen sich in seiner Folge von Hochzeitstänzern (1538). Am bekanntesten wurde er mit seinen Ornamentstichen, in denen er unerschöpfliche Fantasie bewies. Sie dienten als Vorlagen für Töpfer u. Goldschmiede. Das preußische Reichsschwert von 1541 geht auf seinen Entwurf zurück.
Aldegrever, Heinrich
Heinrich Aldegrever
Aldegrever, Heinrich: Hochzeitstänzer
Hochzeitstänzer
Heinrich Aldegrever: „Hochzeitstänzer“, Kupferstich, 1538.
Total votes: 0