wissen.de
Total votes: 69
LEXIKON

Akkrd

Musik
der Zusammenklang von mindestens drei Tönen (zwei Töne bilden nur ein Intervall). Der einfachste Akkord ist der Dreiklang, der bekannteste Vierklang der Septakkord; ein Akkord in seiner Grundstellung aus übereinandergeschichteten Terzen mit Grundton im Bass wird auch als Stammakkord bezeichnet; liegt ein anderer als der Grundton im Bass, handelt es sich um einen abgeleiteten Akkord oder eine Umkehrung; nach dem Charakter des Zusammenklangs unterscheidet man Konsonanz und Dissonanz. Die Gesetzmäßigkeiten der Akkordbildungen behandelt die Harmonielehre; Kadenz (1).
Total votes: 69