wissen.de
Total votes: 18
LEXIKON

After

Anus
im tierischen Bauplan der Ausgang des Darms. Der After entsteht bei Stachelhäutern (Echinodermen) und Chordatieren (Chordaten), also auch beim Menschen, aus dem Urmund (Deuterostomier, Rückenmarktiere); bei den Bauchmarktieren (Protostomier) ist er eine Neubildung, wobei ihr Urmund zur echten Mundöffnung wird. Tiere mit blind geschlossenem, sackförmigem Darm haben keinen After (z. B. Strudelwürmer und Saugwürmer). Afterschließmuskel, Sphincter ani: der die Afteröffnung verschließende Ringmuskel der Wirbeltiere.
Total votes: 18