wissen.de
Total votes: 19
LEXIKON

afro-karibische Religionen

Bezeichnung für Religionen, die das Ergebnis des Kontaktes zwischen verschiedenen afrikanischen Kulturen und den kolonialen Ausprägungen europäischer Volksreligiosität darstellen. Zur 1. von insgesamt vier Gruppen gehören: Santeria (auf Kuba), Voodoo (auf Haiti), Maria Lionza (Venezuela), Shango (Jamaika, Grenada, Trinidad). 2. verschiedene Ahnenkulte: Kumina, Convince-Ritual, Kromanti-Dance, Big Drum Dance (Grenada, Carriocou), Kele-Kult (Saint Lucia), Ahnenkult der Black Carib of Belize. 3. „Revivalistische Kulte“, entstanden aus afro-protestantischen Kulten des späten 18. Jahrhunderts. 4. Die auf Jamaika verbreiteten Formen gehen auf das Great Revival (2. Hälfte 19. Jahrhundert) zurück: Revival Zion (Jamaika), Spiritual Baptists/Trinidad sowie die Shakers (Saint Vincent).
Total votes: 19