wissen.de
Total votes: 44
LEXIKON

äthrische Öle

flüchtige, meist angenehm riechende Gemische von Alkoholen, Estern, Ketonen, Aldehyden, Terpenen u. a.; in Alkohol und Benzin löslich. Im Gegensatz zu den fetten Ölen hinterlassen sie in reinem Zustand keine Fettflecken. Sie kommen in den Blättern, Blüten, Früchten und Wurzeln zahlreicher Pflanzen vor (z. B. Anis, Baldrian, Fenchel und Kamille); Verwendung zur Parfümerie- und Likörherstellung sowie für Farben, Cremes und Pharmazeutika. Aromatherapie.
Kamille (Echte)
Echte Kamille
Echte Kamille, Matricaria chamomilla
Total votes: 44