wissen.de
Total votes: 47
LEXIKON

Ägyptische Expedition

Feldzug Napoleons I. in Ägypten 1798, der Englands Verbindungsweg nach Indien abschneiden sollte. Ausgang von Toulon 19. 5. 1798, Eroberung der am Wege gelegenen Insel Malta, Besetzung Alexandrias, Einzug in Kairo. Die englische Flotte versenkte jedoch die französische bei Abu Qir (Abukir). Napoleon segelte heimlich nach Paris zurück und überließ General Kléber den Oberbefehl. Dieser behauptete sich gegen ägyptisch-türkische Heere, wurde aber am 14. 7. 1800 in Kairo ermordet.
Große Bedeutung erlangte die Ägyptische Expedition durch die Forschungen des von Napoleon mitgeführten Gelehrtenstabs, der erstmals eine Bestandsaufnahme der ägyptischen Altertümer durchführte. Anhand des 1799 aufgefundenen „Steins von Rosette“ mit dreisprachiger Inschrift gelang J. F. Champollion ab 1822 die Entzifferung der Hieroglyphen.
Champollion, Jean François
Jean François Champollion
Total votes: 47