wissen.de
Total votes: 56
LEXIKON

ADAC

Abkürzung für Allgemeiner Deutscher Automobil-Club, gegründet 24. 5. 1903 in Stuttgart als DMV (Deutsche Motorradfahrer-Vereinigung). 1911 wurde der Name in ADAC geändert. Ende 1933 wurde der ADAC aufgelöst; das Vermögen wurde zwangsweise an den DDAC (Der Deutsche Automobilclub) überführt. 1946 wurde der ADAC in München offiziell wiedergegründet.
Arbeitsgebiete: Verkehrs- und Kraftfahrzeugwesen, Motorsport, Touristik. Gliederung: 18 Gaue/Regionalclubs mit über 16 Mio. Mitgliedern. Offizielles Organ: „ADAC motorwelt“.
Total votes: 56