wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Ackerbau

Agrikultur
die landwirtschaftliche Nutzung des Bodens mittels Nutzpflanzen bei Bearbeitung des Bodens. Da das Wachstum der Pflanzen in enger Beziehung zur Bodenbeschaffenheit und zum Klima steht, verspricht der Anbau solcher Pflanzen den größten Gewinn, die in ihren Ansprüchen den jeweiligen Standortbedingungen am besten entsprechen. Die klimatischen Bedingungen sind nur unter besonderen Verhältnissen, z. B. durch künstliche Bewässerung oder Windschutz, zu verbessern; die Bodenverhältnisse dagegen können in stärkerem Maß, z. B. durch Düngung oder Entwässerung (Melioration), günstig beeinflusst werden. Die ersten Anfänge ackerbaulicher Nutzung des Bodens lagen in der Jungsteinzeit.
Weltwirtschaft: Regionen
Weltwirtschaft: Regionen
Total votes: 0